Honorar

Honorare für Wertermittlungsgutachten im Privatauftrag können frei verhandelt werden. Die Höhe des Honorars ist ab einem Grundhonorar allerdings wert- und/oder aufwandabhängig. Um Ihnen eine Vorstellung zur Kostenhöhe bei einer Beauftragung zu unserem Leistungsangebot zu vermitteln, dienen die folgenden Ausführungen zu den verschiedenen Wertermittlungsarten und Beratungsleistungen:

  • Für Vollgutachten (z. B. Verkehrswertermittlungen nach § 194 Baugesetzbuch, privat beauftragte Beleihungswerttgutachten) wird das Honorar in Anlehnung an die Honorarrichtline für Immobilienbewertung vom Juli 2017 des Bundesverbandes öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V. – BVS – vereinbart. Diese Honorarrichtlinie wird vom BVS als Empfehlung verstanden.

Nach vollständiger Klärung des Auftragszwecks und des Auftragsumfanges ist auch die Vereinbarung eines Pauschalhonorars möglich.

Für

  • Wertermittlungen, die nicht den Forderungen und Ansprüchen an ein Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB entsprechen,
  • für die separate Bewertung von Rechten und Lasten, die nicht im Zusammenhang mit der Beauftragung eines Vollgutachtens stehen und für
  • An- und Verkaufsberatungen

erfolgt die Abrechnung nach Zeitaufwand zum jeweiligen Stundensatz (bitte erfragen) oder pauschal nach Vereinbarung.

Die Honorare verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, der amtlichen Gebühren sowie sämtlicher anfallenden Nebenkosten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen